direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hallo lieber Kinofan

Das Unikino der TU-Berlin öffnet seine Tore und Du bist wie immer herzlichst dazu eingeladen. Ob Actionfan oder Komödienliebhaber, wir haben von Drama und Tragödien bis hin zu Animationsfilmen wieder eine Auswahl verschiedenster Filme für Dich zusammengestellt.

 

Gerne heißen wir Dich und Deine Freunde bei uns zu einem gemütlichen Abend willkommen. Falls Du außerdem genauso filmbegeistert bist wie wir, sprich uns doch einfach an, denn wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die ehrenamtlich im Unikino auf- und abbauen und zusammen etwas unternehmen.

 

Vermisst du Filme im Programm? Dann schreib uns hier über unsere Homepage, einfach eine Mail, auf Facebook oder bei Twitter und wir werden versuchen, im nächsten Semester Deine Wünsche mit zu berücksichtigen.

In diesem Semester finden unsere Filmabende jeden Dienstag um 18:30 Uhr im MA001 statt.

 

Bis bald,

dein Unikino-Team

E-Mail:

 

 

Demnächst im Unikino:

Of Fathers and Sons

Dienstag, 12. November 2019

Lupe

Original mit deutschen Untertiteln

Koranstudium statt Mathe, Kampf- statt Fußballtraining, militärische Disziplin statt jugendlicher Rebellion – das ist der Alltag für Ayman (12) und Osama (13). Sie wachsen in Syrien auf und sollen Gotteskrieger werden. So erzieht sie ihr Vater, al-Nusra-Führer Abu Osama, der von der Errichtung eines Kalifats träumt. Regisseur Talal Derki tarnt sich als Salafist und kann so das Vertrauen der radikal-islamistischen Familie gewinnen. Über zwei Jahre begleitet er sie und zeigt einzigartige Einblicke in das Leben einer hermetisch abgeriegelten Welt. Es erforderte viel Energie und Durchsetzungsvermögen, um hinter die Kulissen blicken zu können: Talal Derki zeigt den Alltag einer radikal-islamistischen Großfamilie im vom Krieg verwüsteten Syrien aus einer noch nie gezeigten Perspektive, ausgezeichnet mit zwei Deutschen Filmpreisen.

 

R: Talal Derki | D, SYR, LBN | FSK 12 | Doku | 99 Min. | Preise: 2 Deutsche Filmpreise | Nominierungen: 1 Oscar

Die Feuerzangenbowle

Freitag, 13. Dezember 2019

Lupe

Der Veranstaltungsort wird bekannt gegeben
Der Ticketvorverkauf beginnt am 19. November

„Wo simmer denn dran?“ Aja, heute gibt’s die Feuerzangenbowle. Jeder Student kann sie erzählen – die Geschichte vom legendären Johannes Pfeiffer, der noch einmal die Schulbank drücken muss: Eine Runde älterer Herren sitzt in redseliger Stimmung bei einer Feuerzangenbowle zusammen und erinnert sich an ihre Zeit der Schülerstreiche. Einzig der junge Schriftsteller Pfeiffer, der als Kind „nur“ von einem Privatlehrer erzogen wurde, kann hier nicht mithalten. So beschließt die heitere Runde: Pfeiffer muss nochmal zur Schule. Dort erlebt er als Besucher der Oberprima, was so alles zu einer richtigen Schülerkarriere gehört: jede Menge Klassenbucheinträge, einsame Zeiten im alten Karzer, eine schwatzhafte Zimmerwirtin, gnadenlos bimmelnde Wecker zu unsäglichen Uhrzeiten und natürlich eine Schülerliebe namens Eva.

Das Schwarzweißbild, der knisternde Ton, die heitere Atmosphäre – mindestens einmal im Leben sollte jeder Studierende DIE FEUERZANGENBOWLE in einem vollen Hörsaal miterlebt haben, denn selbst nach so langer Zeit begeistert der Kultstreifen jedes Jahr aufs Neue und erweist sich immer wieder als ein unvergessliches Kinoerlebnis.

 

R: Helmut Weiss | D | FSK 12 | Komödie | 97 Min. | Preise: --- | Nominierungen: ---

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Charlie's Campus Filmclub

Unikino
an der TU-Berlin
Straße d. 17. Juni 135
10623 Berlin